Flensburger Straße 11, 24986 Mittelangeln/OT Satrup
+49 (0)4633 - 512
praxis-dr.hasenpusch@online.de

Funktionsanalyse / CMD

Probleme wie Überempfindlichkeiten an Zähnen, Verspannungen

Probleme wie Überempfindlichkeiten an Zähnen, Verspannungen bei Kau- oder
Nackenmuskulatur, Schmerzen und Geräusche im Kiefergelenk können durch fehlerhafte Funktion beim Zusammenbeißen, unregelmäßige Zahnkontakte,
Überlastung von Kaumuskeln, Zähneknirschen, u.ä. verursacht werden.
Im Rahmen einer Funktionsanalyse wird untersucht, welche Fehlfunktion für Ihre Probleme verantwortlich sind.

Nach der Analyse können die Probleme mit
einer Funktionstherapie angegangen werden.
Die Behandlung erfolgt beispielsweise durch folgende Maßnahmen 
– gezieltes Einschleifen der Zähne für einen korrekten Zusammenbiss
– Muskelübungen
– Tragen einer individuell angepassten Aufbiss-Schiene
– Wärmetherapie
– krankengymnastische Behandlung 
Welche Maßnahmen bei Ihnen nötig sind, ergibt die genaue Auswertung der
erhobenen Befunde.

Ziel einer Funktionstherapie ist es, die Dysfunktion im Kauorgan zu beheben.
Ungleichmäßige Belastung der Zähne durch Fehlbiss, Störkontakte oder
Überbelastung durch Pressen / Knirschen können zu Fehlsteuerungen im Kauorgan 
führen.

Zum Kauorgan gehören Zähne, Ober- und Unterkiefer, Kaumuskulatur
und Kiefergelenk. Eine Dysfunktion im Kauorgan führt nicht selten zu Fehlbelastungen
im gesamten oberen Bewegungsapparat.

Die Behandlung einer CMD (craniomandibulären Dysfunktion) kann vorhandene Blockaden im Bereich der oberen Extremitäten 
durchaus lösen.

Die Kosten für eine Funktionsanalyse/-therapie werden oft von den privaten Kranken-
Kassen übernommen, die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen eine
Schienenherstellung.

nach oben